Startseite
  Über...
  Archiv
  Alt gegen Neu
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/goldismoviereviews

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
The Purge

 

 

 (c) new-videos.de

The Purge ist ein gutes Beispiel dafür, wie ein Film sein gutes Potenzial verschenken kann. Basistechnisch liegt ein sehr gutes Fundament vor. Ein Tag im Jahr bei dem es jedem Bürger überlassen, jedes Verbrechen zu begehen, das man möchte, sogar Mord. Eine ausgezeichnete Grundidee mit versteckter Satire und Kritik. Und so genial wie der Film auch anfängt, nämlich mit bestialischen Überwachungskameraaufnahmen einer vorherigen Purge, die unterlegt ist mit Claire Du Lune, verschenkt der Film sehr viel Potenzial ab der Hälfte des Filmes, was sehr schade ist! Denn so schnell wie die Maskierten kommen, gehen sie auch wieder und das Ende ist mehr als miserabel. *Spoiler* Der Wille der Menschen zur Purge ist es schließlich sich von all dem Hass zu befreien um seine Seele zu säubern, doch wenn die Purge nach 12 Stunden vorbei ist, gehen die freundlichen Nachbarn wieder reumutig zurück in Ihre Häuser und sind wieder freundliche Nachbarn?!*Spoilerende*. Der Film mag seine Momente haben und ist auch ein sehr kompromissloser Thriller, doch hätte er sich weitaus mehr vom Mittelmaß abheben können! Tut er aber leider nicht!

 

★★

15.10.13 19:15


Four Lions


 

Man muss eigentlich mal über unsere primitiven Vorurteile nachdenken. Wir sehen am Flughafen israelische Leute und bemerken dass diese in unserem Flieger mitfliegen. Sofort kommt die Reaktion in unserem Kopf. Wir kriegen Panik und Angst da wir alle noch die Bilder vom 11.September 2001 in unserem Kopfe haben. Wir hören in den Medien, dass Al-Quaida Anschläge plant und sofort ist jeder islamisch aussehende Kerl ein Terrorist! So manipulierbar sind wir, denn nicht jeder Islamist etc. ist ein Terrorist, sondern das sind zum Teil echt nette Leute!
So nun ist die Grundlage von Four Lions, dass die 4 doofsten Typen von allen, den Sinn des Lebens darin sehen, das Leben so verlassen um mit der Gummibootachterbahn ins Paradies zu fahren. Ok gut eine Komödie über Terroristen zu machen, mag zwar ziemlich doof vorkommen, doch Four Lions ist wahrscheinlich eine der witzgsten britischen Komödien der letzten 10 Jahre! Es gibt Situationskomik ohne Ende, eine sehr witzige Dialoge, die ich mittlerweile auswendig kann und vorallem einige makabere Szenen, wo es mich komplett weggehauen hat. Auch wenn das Ende sehr depressiv sein mag, geht das total in Ordnung, denn der ernste Grundton bleibt uns zum Glück bis zum Ende hin verschont!
Einmal über alle Vorurteile hinwegschauen und sich 90 Minuten unterhalten lassen, denn Four Lions ist im wahrsten Sinne des Wortes der "Dschihad für die Lachmuskeln"!

 

★★★★


7.10.13 20:17


Spring Breakers

 

(c)cinefacts.de

 

Der Film 2013, der wahrscheinlich von den meisten Zuschauern missverstanden wurde.

Auch ich musste mich ertappen, als ich anfangs dachte, dass auf mich ein Softporno wartet. Cover,Werbung etc. unterstützten das ja auch noch zusätzlich. Doch wer natürlich vorher ausmacht, da es kein Softporno ist muss sich nicht wundern warum nur so enttäuscht ist.
Hinter Spring Breakers steckt so viel mehr! Ein cineastischer Rausch. Optisch sowas von mitreißend und sehr reizvoll. Man könnte fast meinen, man versinkt in der Fimwelt und wacht erst am Ende wieder auf wenn der Abspann läuft. Spring Breakers ist mehr Gaunerfilm als Softporno und das ist verdammt nochmal gut so! Überdreht,Krass und wie eine Droge!

"Hier gehts um viel mehr als einfach nur eine tolle Zeit zu haben. Wir haben uns verändert, wir sehen Dinge jetzt anders. Mit mehr Farben,mehr Liebe,mehr Verständnis. Gott es war so schön mal kurz eine Pause vor der Wirklichkeit zu haben. Ich werde mich immer an diesen Trip erinnern, an so etwas unglaubliches,magisches,etwas so wunderschönes! Spring Break forever!"

 

★★★★

6.10.13 14:35


Das ist das Ende Review

 

 (c)filmstarts.de

 

Ich bin hellauf begeistert!

Das ist das Ende ist wirklich ein famoser Comedy-Hit! Liegt es daran dass jeder sich selbst spielt, oder daran dass jeder sich so spielt, wie die Fans sie sich im Alltag vorstellen? Seth Rogen als Kiffer? James Franco als durchgeknallter Spießer? Jonah Hill als leicht homosexuelles Pummelchen? Danny McBride als Obermacho und Fiesling? Jay Baruchel als nachdenklicher zierlicher Junge? und Craig Robinson als Dicki mit krassem Mädchengeschrei?

Wie man sie sich nun im Alltag vorstellt ist jedem selbst überlassen, Fakt ist aber dass jeder im Film unfassbar gut ist und seine Rolle vorallem mit Spaß verkörpert! Die 6 Hauptprotagonisten sorgen ja schon für eine Menge Lacher, doch die unzähligen Chameo-Auftritte wie z.B von Channing Tatum,Michael Cera,Emma Watson oder Christopher Mintz Plasse lassen euch nochmal ordentlich die Lachmuskeln strapazieren!

Neben unzähligen Wortwitzen sorgen aber auch zum Teil echt krasse Ideen für einige Lacher! Achtung es wird minimal gespoilert! So wird im Film einfach mal Ananas Express 2 von den Schauspielern selbst gedreht, ein kleiner Filmabschnitt heißt Der Exorzismus des Jonah Hill und es gibt ein Videotagebuch im Stile von 127 Hours! Darüber hinaus wird über die Filme des anderen getratscht und manchmal kommen dabei auch Ideen raus wie z.B Lass uns mal 128 Hours drehen!

Eine weitere kleine Überraschung war für mich auch der Gewaltgrad des Filmes. Der rote Lebenssaft spritzt genug,Köpfe werden (ausversehen) zertrampelt, mit einem abgetrennten Kopf wird Fussball gespielt etc.

Ebenso überraschender war es kleinere Horrorelemente zu sehen und sogar ein kleiner Moment, indem ich zusammengezuckt bin. (Die anderen Kinobesucher aber auch (; ).

Dass der Humor nicht sondernlich qalitativ hochwertig ist muss ich nicht erwähnen. Dass man den Film auf keinen Fall ernst nehmen soll auch nicht! Da schraubt man lieber sein Niveau etwas nach unten und man bekommt dann dafür 107 Minuten die volle Attacke aufs Zwerchfell!

Da ich mit meinen Freunden und dem ganzen restlichen Kinosaal aus dem Lachen nicht mehr rausgekommen bin und ich für mich keine Stelle empfand die sich lang gezogen hat, ist der Film momentan:

Die witzigste Komödie des Jahres!

 

★★★★

7.8.13 14:45


Braindead Review

 

 (c)seite3.ch

 

 

So da ich nun meinen 100ten Film bewerte, dachte ich mir dass ich einen Film nehme, der meine Kindheit geprägt hat. Viele würden ja jetzt denken, dass ich die Goonies oder Stand by me oder E:T nehme. Ich aber nehme den Film der meine Kindheit/Jugend geprägt hat und zwar Braindead.

Das mag jetzt zwar für viele etwas komisch rüberkommen, aber nun ja viele Regisseure sagen ja auch in Interviews dass sie mit 10/11 Braindead und Tanz der Teufel gesehen haben. Und siehe da, sie sind geistig immernoch hell (; Ich auch!

Was Peter Jackson mit Braindead geschaffen hat, ist ein Zombie Klassiker und ein Splatterfilm allererster Güte! Mit einem Budget von 3.000.000$ zeigt Peter Jackson zum einen wie ein geiles Finale auszusehen hat und wie man geniale Splattereffekte ohne Computer macht.Der Film ist die ultimative Horrorkomödie für einen geilen Abend mit Freunden.Ich weiß noch ich saß mit meinem Vater auf der Couch und wir mussten nach der Spielplatzszene pausieren weil wir aus dem lachen nicht mehr rausgekommen sind.Außerdem sorgen solche Momente wie: "Was?! Keinen Pudding?!" für ein breites grinsen!Ein weiteres Highlight ist der Priester, der wahrscheinlich Kung Fu mit der Muttermilch aufgesaugt hat.Bevor er abgeht haut er noch eines meiner Lieblingszitate raus: "Ich tret euch in den Arsch für den Herrn" :D

Das Finale bringt dann den heiligen Gral der Splattergeschichte! Wenn der Rasenmäher rausgeholt wird, hat der Splatterfan 3 Liter Speichel im Mund und ein breites Grinsen im Gesicht!Das kann man gar nicht beschreiben man muss es UNCUT! gesehen haben!

Wenn man den Film in der Kindheit sieht, kann man ja jetzt eigentlich fast nur noch lachen was in "modernen Splatterfilmen" gezeigt wird. CGI und dann noch etwas harmlos in manchen Fällen.

Ich würde es sehr geil finden wenn PeterJackson von seinen "epischen Filmen" zurück zu seinen Wurzeln kehrt und mal endlich wieder einen Film wie Braindead oder Bad Taste macht!

Ich gebe volle Punktzahl da der Film echt immer wieder Spaß macht und bin froh ihn Lieblingsfilm zu nennen!

WELCOME TO THE PARTY

 

★★★★★

7.8.13 00:27


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung